Hat ein dicker Fisch erstmal angebissen, ist der Angler natürlich sehr daran interessiert, dass der Fisch nach dem Anhieb und dem Drill auch sicher gelandet wird. Es entscheidet sich in den ersten Minuten ob der Fisch direkt wieder vom Haken abspringt, denn der Angler kann nicht gleich einschätzen ob und wie tief der Fisch den Haken geschluckt hat.

In der Phase des Drills kann der Angler viele bewusste und unbewusste Fehler machen, daher ist es ratsam sich im Vorfeld über die Art und Weise des Drills Gedanken zu machen, damit dann im entscheidenden Moment kein gravierrender Fehler passiert. Dabei sollte der Drill jedoch authentisch sein und zum Angler passen. Ist der Fisch erstmal emotional, moralisch oder alternativ-vergleichend an den Haken gebunden, kann er meist problemlos gelandet werden und schon wenig später die Wand des Anglers schmücken.

Coming soon: Folge 4 „Catch and Release“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s