Ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, das so ziemlich alle Verkäufer bei Fielmann selbst eine Brille tragen? Für ein Unternehmen mit dem Schwerpunkt der Augenoptik für Verbraucher ist dieser Umstand natürlich eine hervorragende Werbemaßnahme für die eigenen Produkte.

Als ich neulich in einer Filiale saß, stellte ich mir also die Frage, ob die Mitarbeiter alle eine Sehschwäche haben und ob Fielmann nicht evtl. ein Problem mit dem AGG bekommen würde, wenn nur Verkäufer mit Sehschwächen eingestellt werden und gesunde Bewerber dadurch diskriminiert würden.  Ich ließ mich kurzerhand von einem Verkäufer aufklären.

Ca. 90% aller Menschen haben eine Hornhautverkrümmung. Wenn die Beeinträchtigung der Sehstärke jedoch nur minimal ist, merken die Menschen das im täglichen Leben kaum und sehen daher auch keine Notwenigkeit eine Brille zu tragen. Fielmann stellt seinen Mitarbeitern in regelmäßigen Abständen jedoch die neusten Brillen zur Verfügung. Da bietet es sich also an, auch bei einer geringen Sehschwäche eine Brille zu tragen und so kommt es, dass „zwangsläufig“ die Mitarbeiter zu Brillenträgern werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s