Die Civil Academy, als gemeinsames Programm von BP Europa SE und BBE, bietet engagierten Jugendlichen professionelle Unterstützung bei der Realisierung von gemeinnützigen Projekten. Veranstalter und Träger der Civil Academy ist die BBE Geschäftsstelle gemeinnützige GmbH. Diesen Herbst startet die 19. Runde und als Alumni möchte ich euch an dieser Stelle die Civil Academy gerne etwas näher bringen. Los geht’s…

persopeople: An wen richtet sich das Angebot?

Civil Academy: Die Civil Academy ist ein Trainingsprogramm und eine Ideenschmiede, die junge Engagierte zwischen 18 und 27 Jahren bei der Verwirklichung ihrer eigenen gemeinnützigen Idee unterstützt.

persopeople: Was erwartet mich?

Civil Academy: Erfahrene Coaches aus dem Social-Profit-Bereich und dem Unternehmen BP Europa SE geben an drei Wochenenden ihr umfangreiches Wissen an Interessierte weiter, die Lust auf Vielfalt, Kreativität und jede Menge Motivation haben. Sie vermitteln Know-how in den Bereichen Projektmanagement, Finanzierung, Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit und bearbeiten mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern u. a. Fragen wie: Was brauche ich, um meine Idee in die Tat umzusetzen? Wie finde ich den richtigen Partner für mein Projekt und wie kann ich mein Team jeden Tag aufs Neue motivieren? Die Seminareinheiten bieten abwechslungsreich Praxis und Theorie, Vorträge, Gruppen- und Einzelberatungen sowie Zeit für die Arbeit am eigenen Projekt. Zusammen arbeiten, sich austauschen, vernetzen und gegenseitiges Unterstützen stehen im Vordergrund. Diskussionsabende mit interessanten Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft oder Medien runden das Programm ab. Nach Abschluss aller 3 Seminarwochenenden erhalten die Teilnehmer_innen ein Zertifikat über die erworbenen Qualifikationen.

persopeople: Ist die Teilnahme für mich mit Kosten verbunden?

Civil Academy: Die Teilnahme (inklusive Reisekosten innerhalb Deutschlands, Unterkunft & Verpflegung) ist kostenfrei.

persopeople: Was muss ich beachten, wenn ich mich mit meinem Projekt bei euch bewerben möchte?

Civil Academy: Grundsätzlich kann sich jeder/jede bewerben, egal ob es um den Bau einer Schule in Uganda, ein ehrenamtlich organisiertes Tiergehege als Lernort für die gesamte Gemeinde, einen Einkaufsservice für Senior_innen oder um Brieffreundschaften mit Asylsuchenden geht, die Civil Academy ist für alle Interessierten und ihre Engagementideen offen, die Teilnahme bedarf keiner besonderen Vorkenntnisse. Wichtig ist nur, dass es sich um eine gemeinnützige Projektidee handelt, also aus dem Bereich Sport, Soziales, Umwelt, Gesundheit, Kultur, Entwicklungszusammenarbeit etc.

Weitere Informationen zur Bewerbung gibt es unter www.civil-academy.de, in der aktuellen Ausschreibung, im Bewerbungsleitfaden und auf Facebook.

persopeople: Begleitet ihr die Projekte auch nach dem Abschluss des Qualifizierungsprogramms weiter?

Civil Academy: Seit 2005 hat die Civil Academy mehr als 400 Engagierte dabei unterstützt, ihre Projekte im In- und Ausland erfolgreich umzusetzen. Jedes Jahr veranstalten wir ein Vernetzungstreffen für alle Absolventinnen und Absolventen. Hier treffen sich ca. 45 Alumni aus verschiedenen Runden und nutzen das Netzwerk, um sich auszutauschen, Tipps und Tricks zu geben und neue Kontakte zu schließen. Dieses Seminarwochenende ist ebenfalls kostenfrei für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

persopeople: Bald feiert ihr euer 10jähriges Bestehen. Gibt es Projekte die euch besonders in Erinnerung geblieben sind?

Civil Academy: In den Jahren seit Beginn der Civil Academy gab es einige Projekte, die mittlerweile sehr bekannt und erfolgreich sind. Es freut uns sehr und gerne unterstützen wir diese Projekte auch weiterhin mit einem Artikel auf unserer Webseite und mit Posts auf Facebook. Mit einigen Absolvent_innen sind wir stetig in Kontakt, sie halten uns über ihr Projekt auf dem Laufenden und berichten auch gerne über ihre Erfahrungen bspw. als Abendgast für die jeweils aktuelle Runde oder zeigen Möglichkeiten auf, wie es nach der Civil Academy weitergehen kann, wie z. B. Falk Steinborn mit seinem Verein „queerblick e.V.“ oder Ekaterina Karabasheva mit ihrer Idee „Jourvie“ – eine App für Therapie von Essgestörten.

persopeople: Bis wann habe ich Zeit, um mich für die aktuelle Runde der Civil Academy zu bewerben?

Civil Academy: Die 19. Runde der Civil Academy findet zwischen August und November 2014 statt. Hierfür können sich Interessierte noch bis zum 26. Juni 2014 bewerben.

Wer diesen Termin verpasst hat, soll sich bitte telefonisch noch einmal mit uns in Verbindung setzten. Bewerbungen sind am besten über das Bewerbungsformular an uns zu richten. Wer seine/ihre Bewerbung jedoch lieber per Post oder Email schicken möchte, richtet sie bitte an:

Civil Academy
c/o BBE Geschäftsstelle gemeinnützige GmbH
z.Hdn. Madlen Schmoz
Michaelkirchstraße 17 – 18
10179 Berlin
E-Mail: madlen.schmoz@b-b-e.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s